5 Takeaways von den EveningCamps des Hospitality Trade Membership für DACH-Hoteliers

Das Hotelgewerbe ist zwar eine globale Branche, aber wichtige Ereignisse können sich von einem Markt zum anderen erheblich unterscheiden. Wenn Sie sich auf die DACH-Area konzentrieren, sind Sie bei uns genau richtig.

Kürzlich veranstaltete der Hospitality Trade Membership EveningCamps in Wien und Hamburg. In beiden Städten konnten wir uns mit anderen Hoteliers und Anbietern treffen, um wichtige Themen und Traits zu diskutieren, welche die Hotellerie in der Area betreffen.

Hier sind die wichtigsten Highlights.

Was Sie hier erfahren werden

Nutzen Sie diese Erkenntnisse aus den EveningCamps des Hospitality Trade Membership, um Ihre Marketingstrategie zu verbessern

Shock and delight ist wichtiger als Treuepunkte

Wir alle kennen viele Inns, die Treueprogramme eingeführt haben, die auf Punkten basieren. Vorbereiten auf eine erfolgreiche Zukunft sind nur einige der namhaften Hotelketten, die ihren Gästen Treuepunkte anbieten. So beliebt diese Strategie auch ist, für Hotelgruppen mit geringerem Volumen ist sie nicht effektiv. Dafür gibt es mehrere Gründe.

Erstens, da die Teilnahme an punktebasierten Programmen kostenlos ist, gibt es nur eine geringe oder gar keine Einstiegshürde, aber das Konzept “erst die Transaktion, dann die Vorteile” führt oft nicht zu der gewünschten Bindung und Begeisterung. Laut einer Umfrage von Maritz Loyalty Advertising and marketing brechen 70 % der Kunden Treueprogramme ab, weil es zu lange dauert, bis sie genügend Punkte gesammelt haben. 

Zweitens: Nur weil ein Kundenbindungsprogramm kostenlos ist, heißt das nicht, dass es auch keine Kosten verursacht. Jede Buchung, die über Ihr Treueprogramm erfolgt, ist mit Kosten verbunden, und diese Kosten sowie die Zeit, die Sie in die Pflege des Programms investieren, können sich schnell summieren.

Und schließlich, und das ist das Wichtigste, können Sie mit Treueprogrammen keine personalisierten Angebote versenden. Laut McKinsey & Company erwarten 71 % der Kunden von Unternehmen personalisierte Interaktionen – und sind von allgemeiner Kommunikation frustriert.

Es ist wichtig, auszuprobieren, was für Ihr Haus funktioniert, da die Loyalitätsreise für verschiedene Inns unterschiedlich verlaufen kann. Konzentrieren Sie sich darauf, einen Mehrwert zu bieten, indem Sie personalisierte Angebote versenden, um Direktbuchungen und Engagement zu steigern.

Gäste bemerken die kleinen Aufmerksamkeiten

Gute Nachrichten: RevPAR und Zimmerpreise sind jetzt wieder auf dem Niveau vor der Pandemie. Einem kürzlich von Hospitality Insights veröffentlichten Bericht zufolge sind jedoch Konjunkturabschwächung und Inflationsdruck zwei der größten Herausforderungen, denen sich die Branche in den kommenden Monaten stellen wird.

Diese Herausforderungen haben die Inns bereits dazu veranlasst, ihre Qualität zu senken und Dienstleistungen zu reduzieren, um Kosten zu sparen. Dazu gehören auch Kleinigkeiten wie der Verzicht auf kostenlose Wasserflaschen in den Zimmern oder die Reinigung der Zimmer nur noch alle drei Tage. Angesichts der Personalknappheit tragen diese Änderungen dazu bei, die Betriebskosten zu senken.

Ihre Gäste sind sich dieser Herausforderungen bewusst, additionally gehen Sie offen damit um. Dies ist auch eine Gelegenheit für Sie, grüne Anreize zur Abfallvermeidung zu schaffen. Durch den Verzicht auf Wasserflaschen auf dem Zimmer können Sie Plastikmüll vermeiden. Und Ihre Gäste nehmen indirekt an diesem Anreiz teil, was sie vielleicht zu schätzen wissen.

Die Unterstützung mehrerer Kommunikationskanäle ist wichtig

Mit unseren Handys gehen wir überall hin. Und heute ist es wichtig, nicht nur Anrufe entgegenzunehmen und zu tätigen, sondern auch die neuesten Nachrichten, Benachrichtigungen und globalen Updates auf unseren Telefonen zu erhalten.

Stellen Sie sich die Möglichkeiten vor, die Hoteliers mit Gästenachrichten haben. Untersuchungen zeigen, dass 82 % der europäischen Verbraucher sich dafür entscheiden, cellular Benachrichtigungen zu erhalten, additionally ist es jetzt an der Zeit, sich mit Gästenachrichten zu befassen.

Obwohl E-Mail-Advertising and marketing immer noch der wichtigste Kommunikationskanal für Gäste ist, können Sie mit einer Multi-Channel-Marketingstrategie den Gästen verschiedene Kommunikationskanäle anbieten, die ihren Vorlieben entsprechen.

Eine ganzheitliche Tech-Plattform ist eine große Hilfe gegen Personalengpässe

Der Personalmangel conflict im letzten Jahr eine unglaubliche Herausforderung für die Branche. Während die Menschen wieder gerne reisen, muss die Branche auf die steigende Nachfrage vorbereitet sein. Leider ist es ein komplexes Thema – viele erfahrene Arbeiter wurden entlassen und Supervisor sind überarbeitet.

Die Lösung? Automatisierung.

Eine technische Plattform zu haben, die Ihrem Marketingteam alles bietet, was es braucht, kann eine große Hilfe sein. In der Lage zu sein, mit Ihren Gästen während ihrer gesamten Reise problemlos zu kommunizieren, kann viele der Herausforderungen beseitigen, die durch Personalmangel verursacht werden.

Hoteliers sind optimistisch und wollen gemeinsam vorankommen

Die Akteure der Branche sind stärker und widerstandsfähiger denn je. Während der letzten EveningCamps gab es nur sehr wenige Diskussionen über Rezession, Inflation, Benzinpreise und alles andere, was viele Fachleute beunruhigt.

Wir kamen zusammen und diskutierten Themen, die uns das Gefühl gegeben haben, erhaben zu sein, und wir freuen uns, Finest Practices auszutauschen, die es uns ermöglichen, gemeinsam voranzukommen.

Wenn Sie zuversichtlich in die Zukunft Ihrer Immobilie sind, werden Ihre Gäste genauso denken.

Bereiten Sie sich auf eine erfolgreiche Zukunft

Trotz der Herausforderungen der letzten Jahre haben Hoteliers in der DACH-Area allen Grund, optimistisch zu sein. Diese Highlights aus den jüngsten Veranstaltungen des Hospitality Trade Membership machen dies deutlich.

Natürlich ist es entscheidend, dass Sie die richtige Technologie einsetzen, um anhaltenden Erfolg zu gewährleisten. Um mehr über Ihre Optionen zu erfahren, erkunden Sie die Lösungen von Revinate.